Parodontologie - Zahnärzte Schmidt-Hurtienne - Göttingen

Parodontologie

Wir bieten Ihnen eine professionelle Parodontosebehandlung

Kollagene Fasern, die wie kleine Gummibänder die Zahnwurzeloberfläche mit dem Knochen verbinden, halten den Zahn stabil im Knochenfach. Dieser Zahnhalteapparat (Parodontium) wird durch eindringende Bakterien geschädigt, beziehungsweise, wenn sie nicht entfernt werden, zerstört. Der Knochen baut sich ab und der Zahn verliert seine Stabilität. Bei fortgeschrittener Parodontose würde er verloren gehen. Zudem wird der gesamte Körper bei anhaltender Entzündung durch Bakterien belastet und die Gesundheit des Patienten leidet.

 

Bei der Parodontosebehandlung werden die Plaqueablagerungen auf der Zahnwurzeloberfläche entfernt und diese wird geglättet. Das reduziert entscheidend die krankmachenden Keime. Die Entzündung kann ausheilen und die Stabilität des Zahnes bleibt erhalten. Bei sehr schwerer Parodontitis können die Bakterien durch eine Bakterienbestimmung und eine individuelle Antibiotikagabe bekämpft und der Erfolg einer Parodontosebehandlung unterstützt werden.

 

Empfehlenswert ist bei einer Parodontose die individuelle Zahnreinigung  (Prophylaxe).     
Oft lässt sich dadurch bereits im Anfangsstadium die Parodontose verhindern bzw. ein Erfolg dieser sichern.